Renovabis - Gebetsheft und Livestream - Vorbereitung auf Pfingsten

19. Mai 2020 Newsdesk/akb

Pfingstnovene heißt das Neun-Tage-Gebet zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten - eine Zeit der Vorbereitung auf die Herabkunft des Heiligen Geistes. Dazu gibt Renovabis jährlich ein Heft mit Gebeten und Texten heraus. 2020 wird im Novenenheft besonders die Ukraine in den Blick genommen. Anna Tomashek-Dobra hat die Novene "Gottes Geist schenkt Frieden" verfasst, angeregt von Großerzbischof Swjatoslaw Schewtschuk, dem Oberhaupt der Ukrainischen Griechisch-Katholischen Kirche.

Novenengebet erstmals als Livestream

Erstmals möchte Renovabis nun das Novenengebet, das seit einigen Jahren auch in der Freisinger Domkirche gebetet wird, mittels eines Livestreams einer größeren Offentlichkeit zugänglich machen. Dieses Gebet findet werktags zwischen 12:00 und 12:15 Uhr und sonn- und feiertags zwischen 11:30 und 11:45 Uhr statt.

> Zum Livestream (werktags 12:00-12:15 Uhr, sonn- und feiertags 11:30-11:45 Uhr)

 

Renovabis-Kollekte an Pfingsten

An Pfingsten findet in allen katholischen Kirchen in Deutschland die Renovabis-Kollekte statt. Sie ist eine wichtige Säule zur Unterstützung der Partner in Mittel-, Ost- und Südosteuropa, deren Arbeit unter erheblich erschwerten Bedingungen weitergeht. Jetzt setzt das Osteuropa-Hilfswerk stark auf online-Spenden über:  
> www.renovabis.de/pfingstspende oder per Banküberweisung an die Bank für Kirche und Caritas eG, Stichwort: "Pfingstspende", IBAN: DE94 4726 0307 0000 0094 00, BIC: GENODEM1BKC

 

Das Hilfswerk Renovabis

Renovabis ist das Osteuropa-Hilfswerk der Katholischen Kirche in Deutschland. Es fördert die pastorale, soziale und gesellschaftliche Erneuerung der Länder in Mittel-, Ost- und Südosteuropa. Gegründet wurde das Hilfswerk 1993 von der Deutschen Bischofskonferenz. 2019 unterstützte Renovabis insgesamt 653 Projekte mit einem Gesamtvolumen von 28,9 Mio. Euro, fast 800.000 Euro mehr als im Jahr zuvor.